Direkt zum Inhalt wechseln
Stadtgemeinde Gmunden

Kunst erFAHRen

Drei Traunseetram-Haltestellen Klosterplatz, Bahnhof Engelhof und Karl z’Neuhub werden zu künstlerischen Experimentierfeldern erklärt und von Kunst*studentinnen unter Anleitung der Künstler*innen Hans Schabus, Anna Jermolaewa, Eva Engelbert, Hannes Zebedin und Gelitin gestaltet. Mit Kunstobjekten aus dem Jugendprojekt „Für die Welt, in der ich leben möchte“ werden weitere sieben Haltestellen bespielt. Die Kunstinstallation „Zaungäste“ verbindet bei der Straßenbahn-Remise in Gmunden Energie AG und Stern & Hafferl – beide Unternehmen vereint eine lange gemeinsame Geschichte. Haltestelle Klosterplatz: „How Much Weight Can a Boat Carry?“ / Can a Boat Carry Its Own Weight?“ beschäftigt sich mit Mobilität und Transport in Anbetracht auf Lebensstil, Lebensweise und Zukunft. Bahnhof Engelhof und Karl z’Neuhub: Information zu den Kunstinstallationen ab Jänner 2024 unter www.kunsterfahren.at

Haltestelle Klosterplatz: Skulptur und Raum Universität für angewandte Kunst Wien „How Much Weight Can a Boat Carry? / Can a Boat Carry Its Own Weight?“, Olga Mathilde Gärtner, Luīze Nežberte, Magdalena Stückler, Janina Weißengruber / Prof. Schabus

Haltestelle Engelhof: Experimentelle Gestaltung Kunstuniversität Linz

Haltestelle Karl z’Neuhub: Bildhauerei-transmedialer Raum Kunstuniversität Linz