Direkt zum Inhalt wechseln
Stadtgemeinde Gmunden

Lesung von Oliver Graf

Schreiben ist für Oliver Graf der unaufhörliche Versuch, das Unfassbare des Lebens aufzuspüren und begreifbar zu machen. Er sucht das Außergewöhnlichen hinter dem Banalen, begibt sich in Abgründe und auf Höhenflüge des Daseins und das Ergebnis und das Ergebnis ist anspruchsvolle, literarische Unterhaltung. Der gebürtige Gmundner kommt nach den Veröffentlichungen seines Romans „Fast eine Jugend“ und des Erzählbandes „Das Leben als Konjunktiv“ am 16. März zum dritten Mal zu einer Lesung in seine Heimat-stadt.

Fotocredit: privat