Direkt zum Inhalt wechseln
Stadtgemeinde Gmunden

Original Liebstattsonntag in Gmunden

Gegen jede Art von Schmerz hilft ein echtes LIEBSTATTHERZ – darum war dies auch in Gmunden, vor Jahrhunderten erfunden.

Im Jahre 1614 begründete der damals für Gmunden zuständige Passauer Bischof einen ganz eigenen Brauch für die Kurstadt am Traunsee. Er beauftragte den Stadtpfarrer, jeweils am vierten Fastensonntag die Armen der Stadt zum gemeinsamen Mahl einzuladen und selbst aufzutragen. Historisch gesehen habdelte es sich um die Bestätigung der sogenannten „Corpus christi Bruderschaft“. Mitglieder dieser Bruderschaft waren vermögende und einflussreiche Bürger, die den Armen auf diese Weise ihre Liebe abstatteten. Davon bekam der Mittfastensonntag seinen schönen Namen. Dieser Brauch hat sich in gewandelter Form bis heute erhalten.

Anreise Information:

Im Zuge des Liebstattsonntags wird auch die Traunseetramm den ganzen Tag kostenlos fahren!

  • Freifahrt mit der Traunseetram in der Zone 1 (Gmunden Engelhof – Gmunden Bahnhof)
  • Reisen Sie öffentlich zum Liebstattsonntag (Traunsteintaxi, Regionalbusse…), oder parken Sie Ihr Auto ganz bequem an der P&R Anlage in Gmunden Engelhof oder am Bahnhof Gmunden. Von dort kommen Sie gratis mit der Traunseetram direkt zum Rathausplatz und in die Innenstadt.

Achtung: Nostalgiefahrten sind von der Freifahrt aussgenommen.

Wie bestelle ich das Traunstein Taxi? Nähere und wichtige Informationen finden Sie hier:

https://traunsee-almtal.salzkammergut.at/anreise-nahverkehr/traunstein-taxi.html