Direkt zum Inhalt wechseln
Stadtgemeinde Gmunden

THE OLD OAK

Ken Loach erzählt von Solidarität und vom Überwinden der Klassenschranken – basierend auf wahren Ereignissen.

THE OLD OAK ist ein besonderer Ort: Es ist nicht nur das letzte Pub, sondern auch der einzig verbliebene öffentliche Raum, in dem sich die Menschen der einst blühenden, nordenglischen Bergbaugemeinde treffen.
30 Jahren nachdem der Kohlebergbau eingestellt wurde, ist ein Großteil der Bewohner abgewandert / weggezogen, und die geblieben sind, sind meist arbeitslose und alte Menschen ohne Hoffnung und Perspektive. Und so stehen dem OLD OAK noch härtere Zeiten bevor. TJ, der Wirt, versucht händeringend seinen Pub zu retten. Als syrische Flüchtlinge in den leerstehenden Häusern des Dorfes untergebracht werden, verschärft sich die angespannte Situation im Dorf.  THE OLD OAK wird zum Mittelpunkt des Konflikts. Der Wirt freundet sich mit der jungen Syrerin Yara  an und  beide versuchen die so unterschiedlichen Kulturen einander näher zu bringen. Für eine bessere, gemeinsame Zukunft nicht zuletzt auch für THE OLD OAK.

Ken Loach hat mit seinen 87 Jahren nochmals ein emotionales Meisterwerk geschaffen – wahrscheinlich sein letztes, so sagte er bei den Filmfestspielen in Locarno bei der Übernahme des Hauptpreises.

Ein kritisches Drama – wie viele Filme von Ken Loach, das aber auch unterhaltsam ist und das für mehr Toleranz und Solidarität eintritt.

Karten im Vorverkauf unter www.ki-0816.at