Direkt zum Inhalt wechseln
Stadtgemeinde Gmunden

Vernissage: perception – cognition – awareness

Glasobjekte von Verena Schatz sowie Fotografien und Filmarbeiten von Michael Wittig korrespondieren in der Hipp Halle Gmunden miteinander. Die Arbeiten der beiden Gmundner Künstler*innen spielen auf künstlerischkreative Weise mit Wahrnehmung und Sichtweisen einzeln und in Kombination. Der Ausstellungstitel „perception – cognition – awareness“ (dt. „Wahrnehmung – Erkenntnis – Bewusstsein“) umkreist die Spannungsfelder, in denen unsere Wahrnehmung auf unser Sein wirkt, von der reinen Rezeption über die kognitive und emotionale Verarbeitung bis hin zu unserem Bewusstsein. Wie wir unser Sein, unsere Lebenswelten und uns selbst wahrnehmen, verändert sich fortwährend. Die Kunst ist ein Spiegel dessen und kann etwas darüber erzählen und uns wertvolle Fragen über uns selbst stellen. Wie wird unser Sein durch unsere Wahrnehmung geprägt? Wie beeinflussen Veränderungen von Perspektiven unsere Sichtweisen? Was folgt daraus für unser Denken und Handeln? Welche Bedeutung hat das auf einer Meta-Ebene im Kontext unserer Individualität und der menschlichen Kollektivität? Die Ausstellung lädt ein, die künstlerischen Positionen auf vielfältige Weise auf sich wirken zu lassen, über die Thematik der Ausstellung zu sprechen und auch, sich einen kleinen Einblick in die Glasherstellung zu
verschaffen. Die Ausstellung ist vom 7. Bis 30. Juni 2024 Freitags 15 – 18 Uhr sowie Samstags und Sonntags von 14 – 18 Uhr geöffnet. Zur Vernissage wird am Freitag 7. Juni um 19 Uhr in die Hipp Halle in der Theresientalstraße 68A in Gmunden eingeladen.

Foto: Michael Wittig