Direkt zum Inhalt wechseln
Stadtgemeinde Gmunden

Winterzeit

Ski-Haase trifft eine schlafende Schönheit – Matthias Kretschmer und Harald Haas stellen im Stadttheater aus.

Der Winter ist die kalte, dunkle Zeit des Jahres, man denkt vielleicht im ersten Moment an dunkle kalte Nächte, verschneite Straßen dicke Wollhauben und Schals. Die beiden Gmundner Künstler Harald Haas und Matthias Kretschmer haben ihre eigene Sicht auf diese Jahreszeit: Schifahren, das Leben genießen und den Wintersport einerseits, einmalige Licht- und Farbstimmungen andererseits.

Ein Ski-Haase trifft eine Schlafende Schönheit, zwei Werkserien, die den Winter von zwei künstlerischen Zugängen aus betrachten. Hält Harald Haas den Gmundnerinnen und Gmundern gerne eine charmanten und ironischen Spiegel vor, betrachtet Matthias Kretschmer die Schönheit seiner Heimatgemeinde mit seiner persönlichen Sicht. Er überzeichnet, verfremdet und gestaltet Werke in ungewöhnlichen, aber nicht unangenehmen Farbkompositionen.

Das künstlerische Markenzeichen von Harald Haas sind seine „Haasenbilder“, unverkennbar in ihrem einzigartigen Stil, gepaart mit jeder Menge Humor, Charme und Ironie. Ergänzt werden die Werke durch Accessoires, das Hauptwerk „Ski-Haase“ ist passend zum Winter durch Schi und Schneebrille ausgestattet.

Beeinflusst durch das Leben und die Menschen in Gmunden haben die Motive einen regionalen Bezug, spiegeln aber auch das Leben und die Interessen des Künstlers wider. Ob auf der Leinwand oder auf T-Shirts gedruckt, man begegnet den Haasen am Traunsee fast überall. Die Gemälde sind an sich schon fast eine eigene Gmundner Sehenswürdigkeit.

Matthias Kretschmer kennt man in Gmunden durch seine Goldbilder, expressive Landschaftsbilder in oder mit Goldfarben, verfremdet und doch vertraut zugleich. Diesen farblichen Widerspruch hat die Künstler in seiner aktuellen Werkserie zur „Blauen Stunde am Traunsee“ erneut aufgegriffen. Die Zeit, wenn die Sonne hinter dem Gmundnerberg schlafen geht, die Berge dunkel werden, der Traunsee aber noch das Restlicht des Himmels widerspiegelt und sich das Seepanorama dunkel färbt. Die Lichter der Stadt strahlen warmes goldenes Licht aus, optisch ein Widerspruch, und dennoch eine Optik der Harmonie und Schönheit. Das Werk „Schlafende Schönheit“, das winterliche Schloss Ort zur blauen Stunde, ist das Hauptwerk der gerade entstehenden Werkserie.

Im Zuge der Vernissage am 2. Februar werden Werkserien der beiden Gmundner Künstler gemeinsam präsentiert. Der Ski-Haase und seine Freunde, ergänzt durch Landschaftsbilder von Harald Haas stellen den einen Teil der Ausstellung. Der zweite Teil besteht aus neue Werkserie von Matthias Kretschmer zur „Blauen Stunde“ sowie den Werkserien der letzten beiden Jahre in Silber und Gold.

Vernissage: Freitag, 17. Februar, Beginn 18:30 Uhr

Werkschau: Samstag, 18. Februar nach Terminvereinbarung

Stadttheater, 1. Stock, Am Graben 2, Gmunden